index,follow
Deutsch English

Forum des Frundsberg Fähnleins

Wir freuen uns über jeden Beitrag, solange er den Anstand und die Sitte wahrt, ganz so, wie es unter Landsknechten üblich ist! Beiträge können nur von registrierten Benutzern verfasst werden.

Zur >> Registrierung <<
Avatar
derlangeritsch
Beiträge: 23
na ich glaub das passt ned ganz so hir her ich würd sagen jetzt kommt das N
02-05-2010 18:28
Avatar
Ela82
Beiträge: 11
Frundsberg in der Neuzeit

- Die Frundsberg war eine Korvette der k. u. k. Kriegsmarine welche als Ausbildungsschiff verwendet wurde.
- In Schwaz (Tirol) befindet sich die Katholische Österreichische Studentenverbindung (K.Ö.St.V.) Frundsberg.
Die im Jahre 1900 gegründete unabhängige Verbindung bekennt sich zur Republik Österreich und zur
christlichen Lebenseinstellung. Ihr Wahlspruch lautet Viel Feind – Viel Ehr
- Die Frundsberg-Kaserne in Vomp bei Schwaz in Tirol beherbergt eine Pionierkompanie sowie einen
Hubschrauberstützpunkt.
- Am 3. Oktober 1943 wurde die im Februar 1943 aufgestellte SS-Panzer-Grenadier-Division 10 durch
Führerbefehl in 10. SS-Panzer-Division „Frundsberg“ umbenannt.
- In Schwaz wurde im Jahre 1900 das Fruntspergfähnlein gegründet, das die Erinnerung an den berühmten
Landknechtsführer hochhalten soll. Das Fruntspergfähnlein ist kein Verein sondern eine Tafelrunde, in der
nur 24 Sassen aufgenommen werden dürfen. Die Aufnahme erfolgt durch geheime Kugelung mit
schwarzen und weißen Kugeln, wenn nur eine einzige schwarze Kugel dabei ist, ist der Kandidat für immer
abgelehnt. Sassen auf Fruntsperg dürfen nur Schwazer Gewerbetreibende und Hausbesitzer werden.
Ausnahmen werden nur für den Chronisten, den Federfuchser und den Burghauptmann gemacht. In den
Chroniken findet man deshalb immer wieder spöttische Hinweise, dass das Fähnlein auch Leute brauche,
die schreiben und lesen können. Die Sassen auf Fruntsperg treffen sich einmal im Monat zu einer Sippung,
die nach einem genau festgelegten Ritual abläuft, und seit 2003 im neu errichteten Rittersaal auf Schloss
Freundsberg, der Stammburg des Fruntsperggeschlechts stattfindet. Alle Sassen haben eigene Namen,
die auf alte ehemalige Burgnamen der Fruntsperger zurückgehen. Das Fruntspergfähnlein reitet nur zu ganz
besonderen Anlässen aus, wenn etwa die Stadt Schwaz eine repräsentative Ehrengarde für feierliche
Ereignisse braucht. Bei solchen Anlässen tragen die Sassen die schwere Rüstung, die der
Landsknechtsuniform des ausgehenden Mittelalters nachempfunden ist. Der jeweilige Obrist und
Feldhauptmann trägt den Namen des berühmten Landsknechtführers Jörg von Fruntsperg, derzeit Jörg IX.
05-07-2010 18:27
Avatar
yvi
Beiträge: 4
O wie Obrist


Obrist, frühneuzeitlicher Regimentschef oder Regimentsinhaber, auch Kurzform für Obristfeldhauptmann - ein militärischer Dienstgrad.

Fähnlein wurden meist nach ihrem Obristen benannt.

Georg von Frundsberg war Obrist Feldhauptmann seines Fähnleins.
06-08-2016 12:43