index,follow

Die Tanzgruppe des Frundsberg Fähnleins

Pünktlich zum Frundsbergfest 2015 wird es nach vielen Jahren wieder eine Tanzgruppe geben.


Nach vielen Recherchen zu Tänzen, Schritten und vor allem passender Musik starten wir nun mit zwei tollen Tänzen.
Es ist nicht einfach, Choreographien und Schritte von damals zu finden, denn es wurden kaum bzw. keine Tanzbeschreibungen überliefert. Wir hielten uns bei unserer Choreographie an Reigen-, Paartänze sowie Springtänze, die man anhand von Bildern, Texten oder Liedtiteln nachweisen kann. Tänze im Mittelalter dienten der Unterhaltung. So wurden die ländlichen Tänze meist als „tölpelhaft“ bzw. wegen des engeren, ungezwungeneren Körperkontakts als anstößig bezeichnet. Jedoch wurden die ländlichen Tänze oft an die Höfe übernommen und umgekehrt die höfischen Tänze bei der Landbevölkerung beliebt.

 

Die Musik dazu wurde mündlich oder instrumental weitergegeben, die Spielleute beherrschten meist mehrere Instrumente. Melodien sind variiert, nachgeahmt, aber selten aufgezeichnet worden. So brachten die  Spielleute Lieder, Tänze, Nachrichten und Unterhaltung in die Dörfer und an die Höfe. Wurden neue Tänze mitgebracht, musste diese leicht erlernbar sein und somit sind sie meist einfach strukturiert und jeder kann gleich mitmachen.
Bestehend aus momentan 16 Marketenderinnen tanzen wir zu Schiarazula Marazula und der Ungaresca.      Diese Tänze sind ein Wettkampf zwischen den Musikern und den Tänzern. Die Musik wird immer schneller und Sieger ist die Partei, die am längsten durchhält.

 

Dazu werden uns Flöten, Tamburin, Drehleier und Dudelsack begleiten.