index,follow

Die Trommler des Frundsberg Fähnleins

Die Hauptaufgabe der Trommler im Mittelalter war es, Signale zu setzen, den Marschrhythmus vorzugeben und den Angriff akustisch zu unterstützen. Heutzutage dient sie ebenso der musikalischen Umrahmung geselliger Runden. Die optische Besonderheit einer Landsknechtstrommel ist ihr markanter zylindrischer Körper. Begleitet werden diese von sogenannten Trommelflöten, eine Urform der Querflöte. In der ursprünglichen Ausgestaltung bildeten zwei Trommler und eine Pfeife ein mittelalterliches Spiel.

 

Die Trommler des Fähnlein Frundsberg gibt es nun mehr seit ca. 1997. Anfang waren es gerademal drei Mitglieder doch mittlerweile zählen acht Trommler und sechs Pfeifen zu unserem festen Kreis. Die Pfeifen-Mädels unterstützen seit den Vorbereitungen zum Frundsbergfest 2012 das Spiel des Fähnlein Frundsberg, denn „Trommeln und Pfeifen“ bildeten das Charakteristikum im Erscheinungsbild des gemeinen Fußvolkes.

Wir üben regelmäßig jeden Samstagnachmittag im Eichet um neue Stücke und Märsche einzustudieren. Die Proben leitet unser Trommelmeister Sascha.

Gespielt wird auf historischen Nachbildungen verschiedenartiger Trommeln. Das Erlernte wird bei unseren Einsätzen und natürlich beim Frundsbergfest wiedergegeben. Bilder vom Trommlerleben gibt es >>hier<<

Interessenten können sich jederzeit gerne an ein Mitglied des Fähnleins wenden.

 

Trommler Pfeiffer

Sascha Löffler (Rottmeister)

Ernst Zips

Sebastian Meier

Andreas Gleich

Florian Hildisch

Fabian Meissner

Paul Hebel

Theresa Reuther

Nicola Beilhack

Victoria Schories

Madita Eberts

Lena Steiner

Anna Meissner

Chiara Schmid